Fotoausrüstung


Fotografieren tue ich sehr gern, aber leider viel zu selten. Eigentlich geht es fast nicht, selbst Kanu zu fahren, durch die Berge zu trekken, Schneeschuh zu laufen und davon gleichzeitig auch noch gute Bilder zu machen. Zumal wenn die Kinder dabei sind und zunächst viele andere Sachen erledigt werden müssen, oft verbunden mit erheblichem Körpereinsatz. Wenn einem in sechstausend Metern Höhe der Magen gleich unterhalb der Gurgel hängt oder wenn man mit 35 kg auf dem Rücken eine Stromschnelle umträgt, wird das Fotografieren trotz schönster Motive die reinste Überwindung. Da kann auch die Aurora borealis bei -40° C noch so schön leuchten! Ich habe immer versucht, es irgendwie unter einen Hut zu bringen, aber es ist ein Kompromiss. Ich träume davon, viel Zeit zu haben und unterwegs so lange an den Orten bleiben zu können, bis ich die Bilder habe, die ich will. So aber geht es vordergründig darum, unsere Erlebnisse auf Tour zu dokumentieren.

Digitale Spiegelreflex-Kamera: Canon EOS 7D

Nach dem Umstieg von der analogen Technik war die EOS 7D für uns die erste Wahl. Das Gehäuse aus Magnesiumlegierung, das über eine Abdichtung gegen Staub und Feuchtigkeit verfügt, bedeutet hohe Outdoor-Tauglichkeit. Der stabile Verschluss ist für bis zu 150.000 Auslösungen ausgelegt. Dazu kommen die technischen Parameter mit einem 18 Megapixel APS-C CMOS-Sensor, Reihenaufnahmen mit bis zu 8 Bildern pro Sekunde, hohe ISO-Empfindlichkeit bis 6.400. Der Autofokus hat 19 Kreuzsensoren, die einzeln angesteuert werden können. Problemlos lässt sich so zum Beispiel im Wildwasser ein Paddler zwischen den aufspritzenden Wellen fokussieren.
Und nicht zuletzt bietet die Kamera auch die Möglichkeit 1080p Full-HD-Videos mit einstellbarer Bildfrequenz und manueller Steuerung aufzunehmen. Kein Kompromiss, sondern eine vollwertige Alternative zur Videokamera.

Objektive:

Zoom-Objektiv Tamron SP 17-50mm F/2.8 XR Di II VC
Der Brennweitenbereich von 17-50mm entspricht einem Bildwinkel von 26-78mm bei einer Vollformat-Kamera und ist damit sehr flexibel. Durch einen dreiachsigen Bildstabilisator, einer Eigenentwicklung von Tamron, werden die Effekte von Kameravibrationen und Verwacklungen bei Freihand Aufnahmen minimiert.

Tele-Zoom-Objektiv Canon EF 70-200mm f/4L IS USM
Obwohl in der Lichtstärke um eine Blende geringer als das Tamron, ist es ein sehr leistungsstarkes Objektiv mit vierstufigem Bildstabilisator und einer konstanten Blendenöffnung über den gesamten Brennweitenbereich. Die Objektivlänge bleibt auch beim Zoomen und Fokussieren konstant. Und das geringe Gewicht von lediglich ca. 760 g ist gegenüber der doppelt so schweren 1 : 2,8 -Version ein nicht zu unterschätzender Vorteil auf Reisen oder Wildwasser-Tour. Der Autofokus wird durch einen direkt in das Objektiv eingebauten ringförmigen Ultraschallmotor angetrieben, wodurch er sehr schnell und nahezu geräuschlos funktioniert.


Speicherkarten * Akkus * Ladegerät

Zwei SanDisk Extreme Flash-Speicherkarten a 8 GB. Zwei Originalakkus LP-E6 von Canon. Nach einem Versuch mit einem NoName-Produkt, dass zwar deutlich billiger war, aber nicht sauber in den Schacht passte, entschieden wir: Keine Experimente.
Desktop Charger DTC-5101 für Canon LP-E6. Ladbar über Steckdose 100-240 V. Über den mitgelieferten Adapter ist auch 12 Volt-Betrieb möglich.


Stativ: Manfrotto Carbon One MA 443 mit Dreiwegeneiger 460Mg (Magnesium)

Ohne Stativ macht das Fotografieren nur halb so viel Spaß und viele Aufnahmen wären gar nicht möglich. Das Manfrotto 443 ist mit 1,57 kg leicht genug, so dass ich es fast überall dabei habe. Die Arbeitshöhe liegt bei 172 cm. Jedes Standbein kann in drei verschiedenen Winkelpositionen fixiert werden. Die Teleskopauszüge lassen sich mittels Schnellspannhebel auch mit Handschuhen arretieren. So ist es innerhalb von Sekunden möglich, das Stativ auch unebenen Geländebedingungen anzupassen oder eine tiefe Position z.B. für Makroaufnahmen einzunehmen.



Der Dreiwegeneiger vergrößert die Arbeitshöhe des Stativs auf 182 cm und wiegt 500 g. Obwohl er etwas schwerer ist, ziehe ich das Arbeiten damit dem mit dem modernen Kugelkopf “MagicBall” vor, da hier jede Ebene separat eingestellt werden kann. Das ist präziser und geht, auch wenn man es kaum glauben mag, letztendlich schneller. Dank der integrierten Schnellspannplatte ist das Aufsetzen und Abnehmen der Kamera ein Kinderspiel.
Tipp: Die höchste Stabilität beim Stativ wird bei eingefahrener Mittelsäule erreicht, wenn die Kamera fast direkt auf den drei Standbeinen aufsitzt.

Graukarten

Sehr hilfreich für die richtige Belichtung in schwierigen Lichtverhältnissen. Einmal eine Graukarte auf Karton in den Maßen 21 x 15 cm. Kann einmal gefaltet werden und passt damit auch ins Frontfach der Lowepro-Tasche.
Eine Falt-Graukarte: Auf Grund des größeren Durchmessers von 30 cm auch für die Belichtungseinstellung über etwas größere Entfernungen geeignet. Das Anmessen des Motivs mit vorgehaltener Graukarte mittels Selektiv- oder Spotmessung garantiert auch in schwierigen Lichtverhältnissen ein gutes Ergebnis. Packmaß, gefaltet: 2 cm hoch x 13 cm Ø Gewicht mit Hülle: 100 g, abwaschbar


Schärfentiefeskala:

Selbst gebastelt nach Striewisch Fotodesign. Siehe auch unter Links: Fotolehrgang. Eine Seite für 35-mm-Brennweite, andere Seite für 50-mm-Brennweite. Prima Hilfsmittel zum schnellen Bestimmen des Schärfentiefe-Bereiches.


Blasepinsel * Putztücher * Silicagel

Blasepinsel zum schnellen Entfernen von Staub, Schnee, etc. von Kamera, Objektiven, Filtern. Feuchtreinigungstücher für optische Flächen mit Antistatikschutz von Hama. Einzeln verpackt. Mehrere kleine Silicagel-Beutel liegen in Fototasche bzw. Pelicase und schützen die Ausrüstung vor hoher Luftfeuchtigkeit.


Pelicase 1400

Wasserdichte Transportbox in Kofferform, ideal um die Foto-Ausrüstung im Canadier sicher zu verstauen. Die Box ist mit würfelförmig perforiertem Schaumstoff gefüllt, in den man sich passende Freiräume für Kamera, Objektive, etc. schneiden kann. Hält auch hohen Stoß- und Druckbelastungen (bis 225 kg/cm² bei gleichmäßiger Gewichtsverteilung) stand.
Aktuelle Preisinfo


Tasche: Lowepro Zoom AW

Die Fototaschen von Lowepro sind durchdacht konstruiert und äußerst robust. Die Zoom AW ist ein Toploader mit integriertem Regenschutz, der sowohl über der Schulter (mittels Tragegurt) als auch vor der Brust (mittels so genanntem Actiongurt) getragen werden kann. Die Deckeltasche öffnet sich vom Körper weg, was den Zugriff erheblich erleichtert. Das Hauptfach kann variabel gestaltet werden und bietet Platz für eine Kamera mit aufgesetztem Objektiv plus ein weiteres Objektiv. Weitere Utensilien können im Frontfach untergebracht werden.
Aktuelle Preisinfo


Foto-Bücher

Fotografie – Berge – Landschaft – Outdoor – Action (Preis bei Buch24.de)
Der Große Fotoguide – Die Geheimnisse der Profi-Fotografie von National Geographic (Preis bei Buch24.de)
Verborgene Blicke – Ungewöhnliche Wege der Naturfotografie (Preis bei Buch24.de)
Die Welt im Sucher – Handbuch für perfekte Reisefotos.

Written by