Bergzelt

Den Begriff Bergzelt verwenden wir für unsere leichten, klein zusammenlegbaren Kuppelzelte aus Polyester. Heute benutzen wir sie bei Touren in großen Höhen und im Dschungel. Das Angebot an dieser Art Zelte ist riesig. Es gibt unterschiedliche Formen (Tunnelzelt, Geodätisches Zelt, Kuppelzelt) mit einer Vielzahl an Details für verschiedene Anforderungen (z.B. Einsatz im Schnee, in der Wüste, …) Trotzdem gibt es Modelle, die eine große Bandbreite an Anwendungsbereichen abdecken. Wir benutzen seit Jahren Kuppelzelte von vaude. Zuerst ein Space II, inzwischen zwei Space Plus. Eingesetzt wurden sie zwischen mehr als 5000 m Höhe und Meereshöhe, zwischen über 40° Hitze und bis – 25° Kälte, in Dauerregen und Sturm. Folgende Merkmale bzw. Vorteile verbinden wir mit diesen Zelten:

  • durch zwei sich kreuzende Aluminiumgestänge wird das Zelt gespannt und steht auch ohne Bodenverankerung. Vorteil bei schwierigen Bodenverhältnissen.
  • Innen- und Außenzelt können verbunden bleiben. Das Gestänge wird durch außen liegende Kanäle auf dem Außenzelt geführt. Vorteil:
  • Sehr schneller Auf- und Abbau. Zelt am Boden ausbreiten, Gestänge einschieben, spannen, steht. Abbau umgekehrt. Deutlich umständlicher ist es, erst die Bögen zu spannen, dann das Innenzelt einzuhängen und zum Schluss noch das Außenzelt darüber zu zelebrieren. Bei starkem Wind führt letzteres zu stierkampfähnlichen Szenen. Das Innenzelt kann in heißen Gegenden auch separat aufgestellt werden.
  • das Space Plus hat zwei gegenüber liegende Apsiden. In der kleineren (sozusagen hinten) lagern wir das Gepäck, in der großen, die durch einen dritten Gestängebogen in Form gespannt wird, ist viel Platz z. B. zum Kochen bei schlechtem Wetter.

Mittlerweile sind unsere Zelte nicht mehr brandneu (Baujahr 1995 bzw. 1996), aber Verarbeitung (wasserdichte Nähte) und verwendetes Material (Aluminiumgestänge, Polyesterplane, Innenzelt aus RibStop-Nylon) haben eine hohe Qualität, so dass sie bis heute zuverlässig im Einsatz sind. Um die Bodenwanne vor mechanischen Schäden zu schützen, werden leichte Zeltunterlagen, ebenfalls aus Polyester, untergelegt.

Aktuelle Preisinfo zum Zelt

Written by